Zu wenig netto vom brutto? – Wie eine Entgeltoptimierung helfen kann

0

Wussten Sie, dass Arbeitgeber seit dem 1. Januar 2007 pauschal besteuertes Arbeitseinkommen neben dem regulär geschuldeten Arbeitslohn entrichten dürfen? Mehr Netto auf dem Konto und zusätzlich attraktive Boni für Arbeitsalltag und Freizeit abgreifen? Mit der richtigen Strategie zur Entgeltoptimierung ist das durchaus realisierbar. Eine Unternehmensberatung kann dabei helfen, für die Mitarbeiter mehr aus dem Gehalt rauszuholen.

Wie das funktioniert? Dank steuerfreier oder steuerbegünstigter Benefits zahlen sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer weniger Steuern und Sozialabgaben. Damit ist es möglich, für die Mitarbeiter vorzusorgen und dort zu investieren, wo es sich lohnt. Nicht zuletzt lässt sich mit einer Lohnoptimierung auch die Attraktivität als Arbeitgeber steigern.

Entgeltoptimierung – Die Win-Win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Die Unternehmensberatung LohnOptimo bietet einen umfassenden Service, der letztlich für eine Win-Win-Situation sorgt. Der Arbeitgeber profitieren ebenso von einer Lohnoptimierung wie die Mitarbeiter. Da dank der zahlreichen Bausteine der Entgeltumwandlung weniger Geld fließt, muss auch auf beiden Seiten weniger versteuert werden: Steuer- und Sozialabgabelasten sowie Arbeitgeberanteile werden nachhaltig reduziert. So sparen Sie bares Geld und investieren es in Werte, von denen Ihre Mitarbeiter langfristig profitieren. Aufgrund anfallender Lohnzusatzkosten bietet die Entgeltoptimierung auch eine interessante Alternative zur klassischen Gehaltserhöhung.

Lohnoptimierung dank steuergeförderter und sozialversicherungsfreier Entgelt- und Vorsorgemodule

Eine Entgeltoptimierung ist mit über 50 verschiedene und individuell wählbare Bausteinen möglich. Zudem kann eine professionelle Unternehmensberatung auch die Implementierung begleiten und beratend zur Seite stehen. Die steuergeförderten und sozialversicherungsfreien Entgelt- und Vorsorgemodule lassen sich flexibel anpassen und können so auf das Profil des Unternehmens abgestimmt werden. Außerdem können sich die Mitarbeiter individuelle Wunschleistungen zusammenstellen – ganz nach persönlichen Vorlieben oder Bedürfnissen. So kann der Unternehmer sicher sein, das Beste für die Mitarbeiter herausgeholt zu haben. Entgeltoptimierung kann aktiv gestaltet werden – die Möglichkeiten hierfür sind zahlreich!

LohnOptimo als Partner für Ihr Unternehmen: Gemeinsam zu modernem Personalmanagement, das überzeugt. Die sogenannten Benefits zählen zu den entscheidenden Faktoren, die einen Arbeitgeber attraktiv machen. Benefits sind nicht nur ein netter Zugewinn zum Nettolohn, sondern auch ein Zeichen von Wertschätzung dem eigenen Personal gegenüber. Durch die Nutzung dieses Potenzials kann der Unternehmer seinen Mitarbeitern zeigen, welchen Stellenwert sie in Ihrem Unternehmen haben! Hierbei leistet Ihnen SmartOptimo als zuverlässiger Partner mit Fachkompetenz und einem Gespür für Trends wertvolle Unterstützung. Das Unternehmen arbeitet Hand in Hand mit der Personalabteilung und Ihrer Lohnbuchhaltung.

Die Aufgaben einer Lohnoptimierung

  • Datenaustausch mit Ihrer Lohnbuchhaltung und Personalabteilung
  • Steuerung aller beteiligten Dienstleister
  • Bestellung, Zustellung und Aufladung von Sachbezugskarten sowie Wertschecks
  • Führung einer digitalen Akte: Maßgeschneiderte Pakete für die Entgeltoptimierung
  • Durchführung von Workshops und Einzelberatungen für Mitarbeiter
  • Organisation und Verwaltung von Zustimmungen, wo erforderlich
  • Information und Anpassung bei steuerlichen Änderungen sowie Beratung bei steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen

Aufgaben der Personalabteilung/ Lohnbuchhaltung

  • Anpassung der Gehaltsabrechnungen / Einrichtung neuer Lohnarten
  • Überweisung Sachbezüge, Versicherungsbeiträge, Honorare
  • An- und Abmeldung von Mitarbeitern bei Eintritt oder Austritt ins/aus dem Unternehmen
  • Verteilung der Sachleistungen an die Bezugsberechtigten

Staatlich geförderte Entgeltmodule – Umwandelbare Leistungen

Rechtliche Fallstricke, Richtlinien und Freigrenzen sorgen für Unsicherheit? Eine professionelle Unternehmensberatung hat die erforderlichen Kenntnissen in Einkommensteuerrecht, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht und Tarifrecht und ermöglicht eine dauerhafte Implementation von Lohnzusatzleistungen mit dem gewissen Etwas. Einige der angebotenen Module sind in gegen Barlohn umwandelbar, andere dürfen nur „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ geleistet werden.

Beispiele für staatlich geförderte Entgeltmodule

  • Monatlicher Sachbezug: o Prepaid Mastercard: Guthabenkarte zum Tanken und Einkaufen o. Restaurant- und Einkaufsschecks: Dienstleitungs-Unternehmen als Partner
  • Handykostenzuschuss: in voller Höhe steuer- und sozialversicherungsfrei
  • Finanzieller Gegenwert für Werbeflächenanmietung auf privatem PKW des Mitarbeiters

Vorsorgemodule – Konzepte, die absichern

Vorsorge-Leistungen stehen aktuell hoch im Kurs bei Arbeitnehmern. LohnOptimo sorgt für maximale Sicherheit durch Empfehlung eines leistungsstarken Versicherers. Durch die Aufnahme von Vorsorgemodulen in Ihre unternehmenseigene Lohnoptimierung setzt der Unternehmer ein Zeichen für soziale Verantwortung.

Betriebliche Altersvorsorge (z.B. Direktversicherung):

  • Beiträge nach §3 Nr. 63 EStG sind bis 4% der Beitragsbemessungsgrenze der Renten- und Arbeitslosenversicherung steuer- und sozialversicherungsfrei (268,- € monatlich in 2019)

Gruppenvertragskonditionen:

  • z. B. Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung
  • Wahlmöglichkeit zwischen lebenslanger Rente oder einmaliger Kapitalauszahlung
  • portabler Durchführungsweg: Möglichkeit zur Mitnahme des Vertrages zu jedem anderen Arbeitgeber in Deutschland sowie zur privaten Fortführung oder Beitragsfreistellung
  • Nachgelagerte Besteuerung und Verbeitragung in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung

Betriebliche Krankenversicherung:

  • Verschiedene Wahlmodule: z. B. Vorsorgeuntersuchungen, Zahnbehandlung, Zahnersatz, Krankentagegeld, Heilpraktiker, Sehhilfen, stationäre Behandlung etc.
  • Gruppenvertragskonditionen: ohne Gesundheitsprüfung
  • Private Weiterführung ist nach Firmenaustritt möglich o Keine Versteuerung der Leistungen

About Author