On-Board-Courier: Wenn es bei der Warenlieferung schnell gehen muss

0

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Logistikbranche immer weiter hin zu einer extrem schnellen Industrie gewandelt. Lagerzeiten werden so kurz wie möglich gehalten, weil Lagerungen Geld kosten. Immer häufiger wird die sogenannte same day delivery, also die Lieferung noch am Tag der Bestellung, zum Maß aller Dinge.

Was ist ein On-Board-Courier?

Immer wieder kommt es auch in perfekt getimten Logistikkonzepten zu Unregelmäßigkeiten und Ausfällen. Da große Teile der Warenwirtschaft aber mittlerweile auf einer absolut synchronisierten Lieferung basieren, kann schon ein fehlendes oder zu spät geliefertes Teil einen ganzen Produktionsablauf stören. Für solcherlei Notfälle gibt es Kuriere wie den On-Board-Courier von Samedaylogistics. Dieser Dienstleister versteht sich unter anderem als Notfallservice für Lieferausfälle und greift immer dann ein, wenn ein Flugzeug nicht abhebt, ein Fahrer im Stau steht oder ein Schiff auf offener See stecken geblieben ist. Samedaylogistics hat Zugriff auf ein großes Netzwerk, welches eine flexible und termingerechte Lieferung möglich macht. Daher wird der On-Board-Courier nicht nur von der Industrie genutzt, sondern ist beispielsweise auch ein starker Partner für Anbieter von humanitärer Hilfe.

Es gibt viele verschiedene Situationen, in denen es mal schneller als schnell gehen muss. Ein Kurier hilft in solchen Situationen aus.

Warum „same day delivery“ immer wichtiger wird

Die Logistikbranche hat sich in letzter Zeit stark verändert. Viele große Unternehmen konkurrieren untereinander um die Gunst der Kunden. Mit welchen harten Bandagen dieser Konkurrenzkampf geführt wird, zeigen die starken Angebote, von denen die Kunden aktuell profitieren. In vielen großen Versandhäusern ist es beispielsweise mittlerweile üblich, ohne zusätzliche Versandkosten bestellen zu können. Meistens ist auch eine kostenlose Retour Teil des Leistungsumfangs. Der Effekt: Die Kunden bestellen viel mehr und viel spontaner – was dann beim Ankommen nicht gefällt, wird einfach wieder zurückgeschickt. Damit dieses Angebot überhaupt attraktiv bleibt, muss die Lieferung entsprechend schnell gehen. Die sogenannte same day delivery – also die Lieferung noch am selben Tag der Bestellung – ist hierbei das Nonplusultra.

Für eine solch schnelle Lieferung sind Kunden nicht selten bereit, noch einmal extra zu bezahlen. Kein Wunder also, dass auch hier die Logistikriesen alles tun, um eine leistungsfähige same day delivery anbieten zu können. Die Lieferung am selben Tag kann natürlich nur in Einzelfällen innerhalb des üblichen Warenwirtschaftszyklus‘ gelingen. In der Regel wird hierfür ein externer Dienstleister wie eben der On-Board-Courier nötig. Er agiert unabhängig von den üblichen Prozessen und kann sich voll und ganz auf die extrem schnelle Lieferung einzelner Waren konzentrieren. Der vorteilhafte Nebeneffekt für die Konzerne: Ihre eigene Flotte wird durch die Beauftragung eines Kuriers nicht weiter belastet. Es ist kaum vorstellbar, dass sich diese Branche in Zukunft noch weiter verbessern kann. Aber lassen wir uns überraschen.

 

About Author