Krypto-Trading als Einkommen für Digitale Nomaden

0

Kryptowährungen sind eine von vielen Möglichkeiten, sich einen Lebensstil als Digitaler Nomade zu finanzieren: Kursgewinne oder Krypto-Mining verdienen Geld, während man gerade durch die Welt reist. Hier lassen sich hohe Gewinne generieren, dieser Bereich birgt aber auch ein gewisses Risiko! Mit einigem Wissen und bei guter Kursentwicklung lässt sich dieses Risiko minimieren.

Einkommen durch Krypto-Währungen

Es gibt grundsätzlich zwei Arten, wie man mit Kryptowährungen Geld verdienen kann. Eine sehr berechenbare besteht darin, ein möglichst großes Investment in einer Währung durch Mining anzustreben, indem Sie CPU-Mining in großem Stil betreiben. Wenn Sie beispielsweise 8.000 Euro in einen Miner investieren und das 20.000 Euro an Wert in Ihrer bevorzugten Kryptowährung generiert, weniger die 8.000 an Kosten, verdienen Sie 12.000 Euro, oder das eineinhalbfache der Investition. Die Erträge sind nicht hoch, aber sicher.  Die klassische Art, mit einer Kryptowährung Geld zu verdienen, basiert auf der Wertentwicklung. Kryptowährungen direkt kaufen ist normalerweise die einfachste und sicherste Art, sich das größte Investment für den Euro zu sichern. Bitcoin stand vor eineinhalb Jahren bei 18.000 Dollar und heute bei etwa 11.000 Dollar.

Es gibt Tausende von Kryptowährungen und alle Anleger hoffen nach der Investition auf Kursgewinne. Andere Möglichkeiten als eine direkte Investition in eine Krypto-Währung führen normalerweise dazu, dass man am Ende über ein geringeres Kapital verfügt und viele vermeintlich gute Investitionen sind mit Gebühren verbunden.Vereinzelt gibt es aber auch Investmentplattformen wie https://bitcoinscodepro.com/de/, die keine Transaktionsgebühren verlangen. Unglücklicherweise verlieren die meisten Anleger mit vielen anderen Wegen, die versprechen, lukrativer zu sein, in den meisten Fällen sogar Geld. Andere Feinheiten wie den technischen Handel sollten Kleinanleger Computerprogrammen überlassen, weil diese sie besser beherrschen.

Viele Chancen bei einem gewissen Risiko

Es ist notwendig, noch einmal darauf hinzuweisen, dass es sich nicht um eine sichere Investition handelt. Kryptowährungen, auch wenn man an ihre große Zukunft glaubt, sind eine riskante aber vielversprechende Form der Geldanlage. Wir haben das am Ende des Jahres 2017 gesehen: Die Massen handeln nicht immer nach den Gesetzen der Logik. Jeder hat mehr und mehr gekauft, als die Werte gestiegen sind, obwohl es im Nachhinein betrachtet die schlechteste Zeit für eine Investition war. Und dann haben einige große Investoren verkauft und die Massen ihre Guthaben verloren. Wir haben auch bei der großen Finanzkrise von 2008, bei der Dotcom-Blase und in der Großen Depression gesehen, dass Menschen schlecht darin sind, solche Ereignisse vorherzusagen.

Wenn Sie also überschüssiges Geld haben, mit dem Sie etwas ausprobieren wollen, kann eine Investition in Kryptowährungen zu großen Kursgewinnen führen, aber man muss sich immer eingestehen, dass wir als Kleinanleger nur sehr unzureichende Informationen haben. Viele andere Trader sind viel besser informiert als wir. Trotzdem können wir gewinnen, aber man sollte sich nicht einreden, dass es einfach sei, der nächste Krypto-Milliardär zu werden.

Eignet sich Krypto-Trading also als Einkommen für Digitale Nomaden?

Die Antwort auf diese Frage hängt vor allem davon ab, ob Sie mit einer positiven Kursentwicklung rechnen und ob Sie auf Bitcoin oder eine andere Kryptowährung setzen. Mit etwas Glück und kalkuliertem Risiko könnte es Ihnen damit durchaus gelingen, sich das eine oder andere Jahr auf den Malediven zu finanzieren.

 

About Author