Talentmanagement – Wie finde ich Talente im Unternehmen und fördere sie gezielt?

0

In einem großen Unternehmen kann die Verwaltung des Personals allein so aufwändig werden, dass dafür eine eigene Abteilung nötig wird. Das, was wir heutzutage unter dem Stichwort „Human Ressources Management“, oder schlicht „HR“ abkürzen, hat genau das zum Ziel: die Unternehmensressource ‚Mitarbeiter‘ bestmöglich organisieren und verwalten.

Aber HR kann noch mehr: Mittels modernster Strategien und Technologien lassen sich in einem Unternehmen besondere Talente gezielt finden und fördern. Gerade in Zeiten eines fortwährenden und akuten Fachkräftemangels ist solche interne Talentförderung wichtiger denn je.

Wie kann Talentmanagement und -förderung funktionieren?

Wer Talente in seinem Unternehmen finden möchte, braucht den bestmöglichen Überblick über sein Personal. Wer ist wie lange im Unternehmen? Wie gut performen die Führungskräfte? Wo gibt es Schwachstellen und Risiken? Moderne HR-Abteilungen managen diese Fragen mithilfe von Software, beispielsweise dem Talentmanagementsystem SAP SuccessFactors. In der Software können Personaler ihr gesamtes Personal in allen wichtigen Etappen überblicken, von der Recruiting-Phase bis hin zum Erfolgsmanagement.

Die einzelnen Etappen der Personalentwicklung sind dabei in übersichtliche Module gegliedert. Mit der Erfassung aller wichtigen Daten zum Personal und deren Performance können Unternehmer auch einen besseren Überblick über ihr Budget behalten, indem sie beispielsweise Lowperformer nicht überbezahlen und Talente gezielt fördern und belohnen.

So schafft das Unternehmen aus sich selbst heraus ständige Entwicklungschancen für einen dynamischen Markt. Auch die Mitarbeiter können von der Software profitieren: Über integrierte Inhalte wie beispielsweise Anleitungen und Leitfäden ist es für sie leichter, neue Mitarbeiter gezielt an den Job heranzuführen und ihnen etappenweise Arbeitsprozesse näher zu bringen.

© fotolia.com – Robert Kneschke

Warum Talentmanagement für moderne Unternehmen überlebenswichtig ist

Der demografische Wandel stellt Unternehmen gegenwärtig vor Herausforderungen, die es vor wenigen Jahrzehnten so noch nicht gab. Eine große Anzahl immer älter werdender Menschen sieht sich einer kleinen Anzahl nachwachsender Kräfte gegenüber. Es liegt auf der Hand, dass Unternehmen veränderten Marktbedingungen heutzutage nicht einfach mit Neuanstellungen begegnen können. Der Personalmarkt gibt dies schlicht nicht her.

Außerdem wird selbst von Fachpersonal zunehmend erwartet, auf veränderte Bedingungen flexibel reagieren zu können und sich beispielsweise neue Fähigkeiten anzueignen. Talentmanagement kann ein Ausweg aus diesem Zustand sein, der für viele Unternehmen bereits zur waschechten Krise geworden ist. Über die Unterstützung der Mitarbeiter mit Lerninhalten und Weiterbildungen sowie einer konstanten Messung des Erfolgs kann gewährleistet werden, dass die Fähigkeiten des Personals mit den Anforderungen an das Unternehmens wachsen.

Konstantes Lernen im Unternehmen fördert außerdem das Verbundenheitsgefühl mit dem Unternehmen und das Gemeinschaftsgefühl der Mitarbeiter untereinander. Wer ständig dazulernt, wächst aber noch weiter: Gerade das wie ist beim Lernen entscheidend und eine eigene Fähigkeit für sich. Mitarbeiter, die sich öfter Dinge selbst beibringen können, lernen mit der Zeit eine weitere elementare Zutat für Unternehmenserfolg: Kreativität und Innovationsfähigkeit. Solche soft skills wird auch in den kommenden Jahren keine Berufsausbildung ersetzen können.

About Author