Running Lean – Erfolgschancen für Start-Ups ermitteln

0

Viele Menschen befassen sich zunehmend mit der Möglichkeit der Existenzgründung als weitere Option ihrer Berufslaufbahn. Leider schrecken sehr viele Leute vor dieser Möglichkeit zurück, da sie oft mit sehr hohem persönlichem und finanziellen Risiko verbunden ist. Oft verliert man sich dann in Zahlen und Analysen, um die Erfolgschancen für sein eigenes kleines Imperium prognostizieren und vorhersagen zu können.

Leider kann dies auch der falsche Ansatz sein, da die wirtschaftliche Lage ein dynamischer und kein statischer Prozess ist. Wie kann man also noch die Zukunft für seine eigene kleine Unternehmung vorhersagen?

Königsdisziplin Marktanalyse

Viele Existenzgründer, aber auch bereits erfolgreiche Unternehmer sind auf das mächtige Instrument der Marktanalyse gestoßen. Hierbei wird der Markt, auf dem man sich bewegt, genau unter die Lupe genommen und analysiert. Ein Markt besteht immer aus Angebot und Nachfrage. Daher wird diesen beiden Posten bei der Marktanalyse auch die meiste Aufmerksamkeit geschenkt.

Welche Probleme hat der Kunde? Wie kann man diese Probleme durch Innovation lösen? Welche Produkte bieten Konkurrenzunternehmen an? All diese Fragen sollte sich jeder Existenzgründer stellen, bevor er seine Unternehmung auf den Markt bringt und diese dann später optimal auf die bestehende Marktsituation anpassen kann.

Planung als Fundament

Nach einer erfolgreichen Marktanalyse ist es von entscheidender Bedeutung, sein Unternehmen auf alle möglichen Eventualitäten vorzubereiten. Da viele Startups besonders finanzielle Mittel in Form von Startkapital benötigen, sollte vor allem dieser Faktor stark geplant und durchdacht werden. Auch die Einplanung einer „Risikorücklage“ ist von Vorteil, um nicht bei jeder kleinsten Kostenabweichung das Unternehmen aufgeben zu müssen.

Aber auch Positionen wie Personalplanung oder Kostenstruktur innerhalb des Unternehmens sollten in die Planung mit einbezogen werden. Eine verantwortungsvolle Planung kann eine schnelle Pleite des Unternehmens in vielen Fällen verhindern.

Zielvorstellungen haben und diese umsetzen

Der aller wichtigste Faktor, nachdem die gesamte Planung ausgerichtet werden sollte, ist die Zielvorstellung des Unternehmers. Was will ich mit meinem Unternehmen erreichen? Wo soll mein Unternehmen in Zukunft stehen? Welche Kunden möchte ich in Zukunft mit meinen Produkten ansprechen? Zielvorstellungen sollten hierbei groß gewählt werden, da sie später als Ansporn dienen können. Jedoch sollten die Zielvorstellungen realistisch und auch erreichbar sein, da sonst die Enttäuschung sehr groß ausfällt.

Zielvorstellungen können sich auch im Laufe der Zeit oder mit der Marktsituation verändern. Ein guter Unternehmer kann allerdings möglichst schnell auf Veränderungen der Marktsituation reagieren und so seiner Konkurrenz einen oder mehrere Schritte voraus sein. Denn seinen Konkurrenten einen Schritt voraus zu sein stellt einen entscheidenden Erfolgsfaktor bei der Gründung seines Startup-Unternehmens dar.

Fazit

Ganz genau kann man Die Erfolgschancen eines Startups nicht beurteilen. Jedoch kann man sie durch das geschickte Zusammenspiel von gezielter Marktanalyse, geschickter Planung und genauer Zielvorstellungen um ein vielfaches erhöhen.

About Author