Marketingstrategien im Wandel: Prognosen und Trends im Detail

0

Einer der Hauptbestandteile von klugem Marketing ist es, schneller auf eine kluge Idee zu kommen als die Konkurrenz. Deswegen sind Trend-Analysen vor allem in dieser Branche so beliebt. Es lohnt sich für Marketer daher, immer up to date zu sein. Dieser Artikel kann dabei helfen.

Welche Trends erwartet die Marketing-Branche?

Eines ist ganz klar: Anbieter für innovatives Marketing müssen immer mit der Zeit gehen, sonst verlieren sie ganze Kundensegmente. Das heißt, dass so ziemlich jeder gesellschaftliche und technologische Trend so schnell wie möglich auch fürs Marketing nutzbar gemacht werden sollte. Das zählt etwa auch für den Bereich künstliche Intelligenz, der in Zukunft weite Teile der digitalen Industrie und Gesellschaft beschäftigen wird. Algorithmen und andere Facetten der künstlichen Intelligenz können im Marketing dabei helfen, Prozesse zu automatisieren und somit noch schneller auf Veränderungen zu reagieren. Algorithmen sind für Marketer vor allem wegen ihrer Fähigkeit zur Mustererkennung interessant. So lässt sich schon heute das Kaufverhalten von Kunden ziemlich präzise nachzeichnen und somit prognostizieren.

Der Marketer kann diese Informationen noch besser in seiner Strategie nutzen. Er wird in Zukunft mit einer Menge Daten konfrontiert sein, die eine künstliche Intelligenz für ihn sauber ordnet. Womöglich gibt diese künstliche Intelligenz auch direkt Hinweise, an welcher Stelle man eingreifen sollte. So lassen sich Kunden noch direkter ansprechen. Sie bekommen in Zukunft genau das, was sie wollen – womöglich sogar schon bevor sie sich so richtig sicher sind, dass sie es wollen. Ist das nicht schließlich der unerfüllte Traum der Werbebranche schlechthin?

Content-Marketing auf einem neuen Level

Schon seit einigen Jahren ist Content-Marketing jedem, der irgendetwas verkaufen möchte, ein geläufiger Begriff. In Zukunft könnten die Strategien, die mit Content-Marketing zusammenhängen, noch weiter verfeinert werden. Es wird schon bald sehr stark darum gehen, vor allem die richtigen Kanäle für die entsprechende Zielgruppe zu entdecken und möglichst schnell zu erschließen. Die aktuelle Netzwelt wird von einer Überfülle an Content dominiert. Umso wichtiger ist es, Plattformen und Touchpoints zu schaffen, denen die Kunden vertrauen. Wer seine Werbebotschaft in Zukunft zielsicher an den Mann oder an die Frau bringen möchte, sollte sich also vor allem Kanälen und Personen widmen, die die eigene Botschaft gut transportieren können.

Das ist eigentlich ein alter Hut des Marketings, hat sich jedoch in Zeiten des Internets durchaus verschärft. Je flächendeckender Kommunikation möglich ist, desto seltener, wichtiger und intimer wird eine persönliche Ansprache. In Zukunft werden Marketer vor allem versuchen, reale Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihre Kampagne als Botschafter zu gewinnen. Das wird nur funktionieren, wenn die Kampagnen auch glaubhaft und mit einem echten Mehrwert für die Endkunden gestaltet sind.

About Author