Kundenaufträge gewinnen: 3 Tipps für eine erfolgreiche Kundenakquise

0

Vor allem neugegründete Firmen oder nach einem Führungswechsel eines Unternehmens ist es wichtig für eine erfolgreiche Kundenakquise zu sorgen. Denn vor jedem Einkauf oder einem Vertragsabschluss für eine Dienstleistung steht das Angebot eines Unternehmens. Demnach müssen Unternehmen sowohl sich als ihr Angebot für Kunden richtig in Szene setzen, um sich auf dem Unternehmermarkt zu behaupten. Je nach Branche und Unternehmensservice kann die Konkurrenz unterschiedlich stark sein.

Demnach ist es für viele Unternehmen eine belastende Situation, wenn die Kundenakquise nur sehr schleppend verläuft. Dabei gibt es in Zeiten der Digitalisierung eine Menge Optionen und Strategien, um für mehr Kundenaufträge und profitablen Umsatz zu sorgen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden drei Tipps zusammengestellt, um die Kundengewinnung deutlich einfacher zu gestalten. So gelingt es schon kurzfristig neue Kunden für sein Unternehmen zu begeistern und das Auftragsvolumen sukzessiv zu erhöhen.

Tipp 1: Ausschreibungen in ganz Deutschland unter die Lupe nehmen

Unternehmen und Firmen in der Dienstleistungsbranche haben durch das Internet heutzutage viele einfachere Möglichkeiten neue Aufträge an Land zu ziehen, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. So lohnt sich ein Blick auf die Plattform von ibau.de, um sich einen Überblick von den Ausschreibungen in Deutschland zu verschaffen. Gerade im Baugewerbe kann es sich rentieren immer auf den neusten Stand bei den Ausschreibungen in Deutschland zu sein. Demnach gelingt es ganz einfach verschiedene Aufträge unter die Lupe zu nehmen und je nach Anforderungen und Entfernung einen Auftrag anzunehmen. Auf diese Weise gelingt es einen Stillstand in einem Unternehmen zu umgehen und für eine dauerhaft lukrative Auftragslage zu sorgen.

Tipp 2: Für eine ansprechende Web-Präsenz sorgen

Um den Service oder die Dienstleistungen eines Unternehmens perfekt für Kunden zu präsentieren, braucht es auch eine ansprechende Web-Präsenz. Fast jedes professionelle Unternehmen kann Kunden mit einer eigenen Plattform dienen, um die Angebote eines Unternehmens an potenzielle Kunden weiterzutragen. Hier lohnt sich oftmals die Zusammenarbeit mit verschiedenen Online Agenturen, um die firmeneigene Webseite auf den neusten Stand zu bringen und ein Unternehmen von seiner besten Seite zeigen zu können. Auch soziale Netzwerke sind für Unternehmen hilfreich, um neue Kunden zu gewinnen.

Tipp 3: Abrechnungsvarianten vorab festlegen

Auch bei der Abrechnung gilt es eine klare Linie zu fahren. Während die meisten Unternehmen im Baugewerbe auf eine Anzahlung setzen und einen Kostenvoranschlag berechnen, gibt es auch immer noch einige Dienstleister, die vorab einen Festpreis vereinbaren. Doch besteht bei einem Festpreis immer das Risiko, dass der Aufwand höher als der berechnete Tarif ausfällt. In diesem Fall haben Unternehmen meistens das Nachsehen und müssen entstandene Kosten aus eigener Tasche zahlen.

About Author