Kredit beantragen: Worauf man unbedingt achten sollte

0

Wenn man Geld braucht, muss es nicht selten schnell gehen. Leider führt das immer wieder dazu, dass Menschen einen Antrag auf einen Kredit äußerst überstürzt stellen. Dabei gibt es beim Kreditantrag viel zu beachten. Das rührt vor allem daher, dass die verschiedenen Kreditmodelle äußerst unterschiedlich sind und sich für die verschiedensten Situationen eignen. Dieser Artikel gibt einen Überblick.

Wofür brauche ich einen Kredit und wie hoch soll die Summe sein?

Zunächst das Offensichtliche: Der Sachgrund für den Kredit sollte klar artikuliert werden. Das ist nicht unerheblich, denn gerade für bestimmte Anschaffungen – wie beispielsweise ein Kraftfahrzeug – gibt es zum Teil ganz bestimmte Kreditmodelle, die speziell darauf zugeschnitten sind. Das ist ganz ähnlich wie bei einem Immobilienkredit. Banken werden nur in äußersten Ausnahmen einen sachunabhängigen Kredit ausgeben. Selbst bei reinen Konsumkrediten wird in der Regel gefragt, wofür das Geld benötigt wird. Das ist in manchen Fällen allein aus gesetzlichen Schutzmaßnahmen gegen Geldwäsche der Fall.

Bei Kredit-Vergleich 24 können Kreditnehmer überprüfen, welches Kreditmodell sich für ihre Anschaffung am Besten eignet. Dabei sind auch regionale Unterschiede zu beachten. In Deutschland gelten andere gesetzliche Regelungen bezüglich der Geldleihe als beispielsweise in der Schweiz. Unter Umständen kann es sogar vorteilhaft sein, für eine bestimmte Unternehmen, für die man Geld benötigt, eine ausländische Bank anzufragen. Ein umfassender Kreditvergleich kann solche Eventualitäten prüfen und das beste Angebot zum Vorschein bringen.

Kann ich eine Schufa-Prüfung umgehen?

Die meisten Kreditinstitute nehmen nach einem erfolgreich eingereichten Kreditantrag eine Prüfung des Kreditnehmers vor. Bei der sogenannten Schufa-Auskunft wird beispielsweise abgefragt, ob der Kreditnehmer bereits einmal verschuldet war oder erst mit Verzögerung Rechnungen beglichen hat. Darüber hinaus prüft die Bank auch das verfügbare Einkommen und schätzt somit, ob der potentielle Kreditnehmer überhaupt in der Lage wäre, den Kredit innerhalb der vorgegebenen Laufzeit zurückzuzahlen.

Nur wenige Kreditmodelle kommen gänzlich ohne eine solche Prüfung aus. Meistens handelt es sich dabei um sogenannte Klein- oder Minikredite, die nur maximal einige hundert Euro umfassen. Unter Umständen kommt auch eine Geldleihe von privat nach privat infrage. Solche Peer-to-Peer Kredite werden auf diversen Online-Plattformen vermittelt. Bei regulären Krediten über 1.000 Euro und mehr wird man jedoch um eine Schuldnerauskunft nur schwer herumkommen – zumindest, insofern es sich um ein seriöses Kreditinstitut handelt.

Aber Achtung: Wer nur einmal mit seiner Handyrechnung im Verzug war, ist noch nicht automatisch von der Liste für potentielle Kreditnehmer gestrichen. Solche Einträge verschlechtern zunächst nur eine Bewertung und können über die Jahre sogar wieder aus der Kartei verschwinden. Einen Antrag stellen lohnt sich also auch dann, wenn man unsicher bezüglich seiner Schuldner-Bewertung ist. Unter Umständen gewähren die Banken trotz kleiner Unstimmigkeiten einen Kredit.

About Author