Wie entwickelt sich der Finanzmarkt bis 2020?

0

Die zukünftige Entwicklung des Finanzmarktes ist für sehr viele Menschen interessant. Besonders durch die Tatsache begründet, dass immer Privatanleger mitmischen. Für die zukünftigen Investitionen und das allgemeine Handeln innerhalb des Finanzmarktes, schadet es sicherlich nicht einen kleinen Blick in die prognostizierte Zukunft zu werfen. Wie wird also die Entwicklung bis ins Jahr 2020 aussehen? Welche Faktoren werden sich besonders auswirken?

Zunächst ein Blick in die Vergangenheit

Wenn die Zukunft des Finanzmarkes betrachtet werden soll, darf natürlich die Europäische Zentralbank nicht aus den Augen gelassen werden. Denn in den letzten Jahren hat die EZB immerhin alles dafür getan, die Konjunktur weiter anzukurbeln. Dadurch sollte Wiederrum die Wirtschaft profitieren. Als Resultat daraus sollten die Privatanleger und die Unternehmen in der Lage sein, günstig Geld zu leihen. Ein Plan der relativ gut funktioniert hat.

Als Resultat hat sich allerdings auch der Kreditmarkt erweitert. Mittlerweile gibt es viele neue Online Anbieter, die günstige Kredite vergeben. Auch unzählige Online Anbieter, die einen günstigen Kreditvergleich ermöglichen ziehen daraus ihren Nutzen. Die Kunden profitieren davon natürlich, da sie in kürzester Zeit und ohne großen Aufwand den besten Kredit ausfindig machen können.

Die Frage nach der Zinswende

Der aktuell noch niedrige Leitzins ist ebenfalls dem Handeln de EZB geschuldet. Allerdings wird dieser nicht für immer auf dem gegenwärtigen Level bleiben. Zu groß wäre schließlich die Gefahr, dass es zu der Bildung und dem anschließenden Platzen einer Blase kommt. Die Zinswende wird bereits für das Jahr 2018 erwartet. Für die Kunden würde das bedeuten, dass es wieder attraktiv wäre, Geld konventionell anzulegen.

Die Börse würde allerdings über weniger Kapital verfügen. Darunter könnten einzelne Märkte leiden. Es sollten zum aktuellen Zeitpunkt jedoch keine Aktien übereifrig verkauft werden, um deren eventuelle Schwächung durch die steigenden Zinsen abzumildern. Schließlich ist dieser Anstieg noch nicht die Realität.

Der Finanzmarkt erhält neue Bedeutung

Bis zum Jahr 2020 wird die Bedeutung des Finanzmarktes weiter zunehmen. Das liegt ganz einfach daran, dass die staatlichen Rendite weiter absinken werden. Die Bürger sind deshalb darauf angewiesen, selbst Sicherheiten zu schaffen. Private Investments an der Börse sind die Folge. Für den Finanzmarkt ist das natürlich ein Gewinn.

Neue Technologien etablieren sich

Neue Technologien machen natürlich auch vor dem Finanzmarkt nicht halt. Im Zuge der Digitalisierung sind viele mechanische Prozesse durch intelligente Steuerungssysteme ersetzt worden. Viele Unternehmen haben es dadurch geschafft, ihre Produktivität zu erhöhen. Gleichzeitig ist die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter nicht weiter angestiegen.

Die Aktionäre darf dies freuen, da die neuen Technologien einen wirtschaftlichen Aufschwung bedeuten können. Wie ausgeprägt diese Entwicklung sein wird, hängt allerdings davon ab, in wie stark die Förderung durch die Politik ausfällt.

Krisen dürfen nicht unbeachtet bleiben

Die Entwicklung des Finanzmarktes wurde bereits in der Vergangenheit immer wieder von Krisen gehemmt. Diese sind nur schwer einzuschätzen und deshalb enorm gefährlich. Politische Spannungen sollten auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden, da auch sie die Finanzwelt beeinflussen. Je größer die Ungewissheit ausfällt, desto drastischer kann sich der Börsenkurs entwickeln. Die politische Stabilität ist somit enorm wichtig, damit der aktuelle Aufschwung weiter erhalten werden kann.

Share.

About Author

Leave A Reply