Was ist ein Forex Broker – Ein kompakter Leitfaden

0

Für viele Laien ist der Begriff „Forex“ oder „Forex Broker“ bestimmt unbekannt und viele können sich diesen Begriff auch nicht aus dem Englischen herleiten. Dabei ist der zweite Begriff eher noch etwas eindeutiger als der erste. Unter dem Begriff Broker versteht man dabei ein Finanzunternehmen, die Aktien oder sonstige Finanzprodukte anbietet.

Unter „Forex“ versteht man im Gegensatz dazu den Foreign exchange market, auf Deutsch internationalen Devisenmarkt. Aufgrund der Globalisierung und der Internationalisierung der Ökonomie wird der internationale Devisenmarkt immer wichtiger und ermöglicht darüber hinaus neue und bisher unbekannte Möglichkeiten. Wenn man nun die beiden Begriffe zusammensetzt, ergibt dieser Begriff auch Sinn. Unter Forex Broker versteht man Finanzunternehmen und Vermittler, die sich auf den internationalen Devisenmarkt spezialisiert haben.

Langfristig wird dieser internationale Devisenmarkt immer größer und wichtiger, da immer mehr Anleger die Chancen des Devisenmarkts nutzen möchten. Für Anleger ist der heimische Markt zu klein geworden, da die Anzahl der zu handelnden Wertpapiere begrenzt ist. Auf dem internationalen Markt hingegen ist das Angebot grenzenlos und vielfältiger, sodass Anleger hierbei die Qual der Wahl haben. Hier ist das Angebot gefächert, da Aktien aus Deutschland gleichermaßen angeboten werden wie Aktien aus Brasilien oder Rumänien. Auch kleinere Aktiengesellschaften aus meist fremden Länder werden hierbei gehandelt.

Internationalität –  Forex Broker

Wer also langfristig mit Devisen und Aktien aus fremden und häufig auch exotischen Ländern handeln möchte, sollte sich für einen Forex Broker entscheiden. Anders als andere Broker, handeln diese weltweit und können auch Aktien aus fremden Ländern vermitteln.

Vorteile eines Forex Broker

Nach dem geklärt wurde, was ein Forex Broker in der Finanzwelt ist und welchen Nutzen dieser für den normalen Anleger hat, kann darauf eingegangen werden, welche Vorteile dieser mit sich bringt. Wie schon angesprochen, kann dieser auch internationale Aktien vermitteln, sodass der Anleger nicht auf den heimischen Markt begrenzt ist. So entstehen bisher unbekannte Möglichkeiten, die vorher nur große Unternehmen genießen konnten. Durch die Forex Broker, die immer mehr werden und wie aus dem Boden sprießen, können auch normale Anleger diese großen Vorteile des internationalen Handels genießen.

Nachteile eines Forex Brokers

Die Nachteile eine Forex Brokers bestehen überwiegend darin, dass der internationale Handel auch Gefahren birgt. Während man auf dem heimischen Markt schnell einen Überblick über die vorhandenen und auch erworbenen Aktien erhält, ist dieses besonders bei exotischen Ländern nicht der Fall. Hier hat man keinen Überblick darüber, ob es das Unternehmen beispielsweise in Rumänien gibt und ob die angegeben Daten korrekt sind. Somit muss man sich blind auf den Forex Broker verlassen, welches in diesem Fall noch wichtiger ist als in anderen Finanzgeschäften.

Fazit

Wie schon angesprochen, sind Forex Broker ein wichtiges Glied im internationalen Handel mit Aktien und Devisen. Deshalb sollte man nicht nur wissen, was ein Forex Broker ist, sondern auch, wie die Tarife- und Gebührenordnung aussieht und welche Sicherheiten diese aufzeigen müssen. Einen Überblick über die Tarife und Gebühren, die die einzelnen Finanzanbieter und Finanzunternehmen für die Vermittlungen verlangen, erhalten Sie hier. Des weiteren erhalten Sie auf dem Internetportal aktiendepot.de Vergleiche zwischen den einzelnen Tarifen.

Die Tarife entscheiden darüber, welche Kosten und Gebühren für die Depotführung als auch für das Ordern der Aktien anfallen. Beide Gebühren werden Forex Handel eher ausfallen als beim Handeln auf heimischen Markt, da der Verwaltungsaufwand für die Forex Broker wesentlich höher ist. Die Depotführung ist bei den meisten Brokern kostenlos und fallen daher nicht so stark in das Gewicht. Trotzdem lohnt auf jeden Fall ein Blick auf Vergleichsseiten, um möglichst einen Anbieter mit guten Konditionen zu finden.

Neben dem Aspekt Gebühren muss natürlich auch der Aspekt Sicherheit bedacht werden. Es hat keinen Nutzen, wenn der Anbieter zwar günstige Tarife anbietet, dieser jedoch nicht professionell und seriös arbeitet. Letztendlich liegt die Entscheidung bei jedem selbst, ob er nur mit heimischen Aktien handeln möchte oder ob auch internationale Aktien in Betracht kommen. Sollte zweites der Fall sein, eignet sich der Forex Handel wie kein zweiter. Internationaler als ein Forex Broker kann man auch in der heutigen Globalisierung nicht sein.

Deshalb ist jedoch auch umso wichtiger, dass man sich über die möglichen Gefahren und besonders über die Tarife informiert. Diese sind meistens etwas teurer als beim heimischen Handel, dafür kann man jedoch auch Aktien aus Costa Rica gleichermaßen handeln wie Aktien aus dem Vietnam. Somit stehen unbegrenzte Möglichkeiten auch für den Anfänger im Aktienhandel bereit.

Share.

About Author

Leave A Reply