Spartipps für Selbstständige: Geld vermehren in Zeiten der Nullzinspolitik

0

Die heutige Nullzinspolitik problematisiert das Sparen für viele Selbstständige. Gerade das wichtige Bilden von Rücklagen ist zu einem Problem geworden. Aufgrund des hohen finanziellen Risikos ist dieses Thema für Selbstständige problematisch. Wie kann in diesen Zeiten ein sinnvoller Sparplan erstellt werden?

Bilden kurzfristiger Rücklagen

Ein finanzieller Puffer unterstützt bei unerwarteten Kosten die Liquidität. Zwei bis drei Monatsgehälter reichen nicht aus. Je nach Situation differenzieren sich die Ansprüche, abhängig von den Risiken als Selbstständiger. Die Entscheidung über die Rücklagen muss jeder Unternehmer für sich selbst fällen. Wichtig ist, dass der finanzielle Puffer kurzfristig verfügbar ist, wenn eine unvorhergesehene Situation eintrifft.

Für diesen Zweck eignet sich ein Tagesgeldkonto gut. Auf diese Art Konto lässt sich jederzeit zurückgreifen. Ein Dauerauftrag ist für regelmäßige Rücklagen von Vorteil. Am Anfang vom Monat wird das Geld gleich vom Rest separiert. Dadurch wird der Versuchung widerstanden das Geld anderweitig auszugeben.

Geplante Investitionen

Der nächste Schritt für einen sinnvollen Sparplan ist die Investition in Sachwerte, Geldwerte, Gold oder Substanzwerte. Die Wahl abhängig von Risikobereitschaft und Anlagenmentalität. Der Blick fällt dabei auf die Altersvorsorge und Steuervorteile. Häufig wählen Unternehmer Immobilien als Geldanlage.

Gold ist ebenfalls eine gefragte Investitionsmöglichkeit. Münzen oder Barren sind angestrebte Geldanlagen. Edelmetall gilt als sichere Anlagemöglichkeit. Dabei unterliegt der Goldwert hohen Schwankungen, weshalb nicht mehr als 10% des Kapitals in diese Anlagen hineinfließen sollten.

Aktien haben eine hohe Renditechance. Sie haben Substanzwerte und sind als langfristige Geldanlagen interessant. Aktien werden gesucht, die ohne Aufpreis gekauft werden können. Im Idealfall lassen sie sich mit Abschlag zum aktuellen Börsenkurs kaufen. Dabei beteiligt sich der Investor an Konzernen. Das Risiko dafür ist allerdings recht hoch. Die Märkte unterliegen regelmäßigen Schwankungen. Fondssparpläne sind ein vorteilhafter Kompromiss, bei dem der Anleger in Aktien investieren. Die Risiken sind geringer, als bei Aktien.

Der Anlagen-Mix

Selbstständige sollten nicht ihr ganzes Vermögen in Anlagen investieren. Aufgrund des hohen Risikos ist eine Mischung aus Tagesgeld, Festgeld und Aktienfonds vorteilhaft. Bei Fondssparplänen ist eine Streuung empfehlenswert. Es sollte darauf geachtet werden, niemals in nur eine Anlage zu investieren, da der Investor sich abhängig von dieser macht.

Schuldenrückzahlungen

Bevor Investitionen und Rücklagen gebildet werden, sollten verschuldete Selbstständige ihre Schulden zurückzahlen. Ob Baufinanzierung oder Dispokredit, eine bessere Liquidität bildet sich durch Schuldenabbau. Primärziel ist die Schuldenfreiheit. Reserven auf dem Tagesgeldkonto sollten nicht angerührt werden. Besonders für den Fall unerwarteter Ausgaben ist eine Reserve auf dem Tagesgeldkonto brauchbar. Umschuldung von Krediten wird empfohlen.

Share.

About Author

Leave A Reply