Erstellung und Durchführung von Webinaren für Mitarbeiter mit einem Screen Recorder

0

Brauchen Sie mehr Interaktivität in Ihren Mitarbeitertrainings? Sind Ihre Mitarbeiter es leid, langen Vorträgen über die Unternehmenspolitik zu folgen? In diesem Artikel werden wir Tipps geben, um das Hosting von Webinaren für Mitarbeiter zum Erfolg zu machen.

Webinare sind fesselnd und unterhaltsam, was sie perfekt für trockene oder langweilige Themenbereiche macht. Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, in Echtzeit Fragen zu stellen und während des Trainings mit ihren Kollegen und Online-Trainern zu interagieren. Dadurch sind sie in der Lage, jede Unklarheit zu beseitigen und ihre Arbeitsleistung zu verbessern.

Das richtige Webinar-Tool auswählen

Sie können zwar in eine kostenpflichtige Software investieren, wenn Sie planen, häufiger Webinare zu halten. Doch es gibt auch diverse Software, die bereits kostenlos erhältlich ist. Auch diese Softwarepakete verfügen über erweiterte Funktionen wie HD-Aufzeichnung sowie integrierte Tools für die Online-Zusammenarbeit. So können Sie beispielsweise den Movavi Bildschirm Recorder downloaden, der Ihnen solche Aufnahmen ermöglicht.

Erstellen einer detaillierten Gliederung

Bei Webinaren geht es, wie auch bei anderen Trainingsformen, um die Ausgewogenheit der Inhalte. Sie müssen die wichtigsten Themen vermitteln, sich aber auch der Zeit Ihrer Mitarbeiter bewusst sein. Sie haben einen vollen Terminkalender und haben keine Zeit zu verschwenden, deshalb sollten Sie sich vorab einen detaillierten Überblick über das Themengebiet verschaffen.

Fügen Sie alle Informationen, besondere Hinweise und Updates hinzu, die Sie mit anderen teilen möchten. Dies stellt sicher, dass Sie während der Veranstaltung keine wichtigen Themen vergessen, und hilft Ihnen, das Hauptthema im Auge zu behalten. Sie können auch ein Skript-komplettes Storyboard schreiben, um Zeitmarken zu erstellen.

Umfragen zur Erfassung von Mitarbeiter-Feedback

Es ist ratsam, vor dem Webinar für Mitarbeiter bereits Umfragen durchzuführen, um die Erwartungen der Mitarbeiter zu ermitteln und Themen zu identifizieren, die angesprochen werden müssen. Oftmals existieren Probleme aus der täglichen Praxis, mit denen sich viele Mitarbeiter derzeit beschäftigen. Umfragen im Anschluss an die Veranstaltung ermöglichen es Ihnen, Ihre Stärken und Schwächen herauszufinden. Welches waren die wichtigsten Aspekte des Webinars, die den Mitarbeitern gefallen oder nicht besonders gut gefallen haben.

Ergänzende Online-Trainingsressourcen einbinden

Zusätzliche Online-Trainingsressourcen sind aus verschiedenen Gründen von Vorteil. Erstens helfen sie Mitarbeitern, die mit einem bestimmten Thema zu kämpfen haben. Zum Beispiel ein Mitarbeiter, der sich noch nicht sicher ist, was die sichere Anwendung in der täglichen Praxis angeht. Zum anderen bietet es erfahrenen Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten aufzufrischen. Nicht zuletzt können sich Mitarbeiter, die Interesse an diesem Thema haben, über neue Themen informieren, um im Alltag einen Schritt voraus zu sein.

Integrieren Sie eine breite Palette von Medien

Integrieren Sie Bilder, Grafiken, Soundeffekte und andere Medien, um Ihren Mitarbeitern ein noch intensiveres Online-Training zu ermöglichen. Dies spricht auch ein breiteres Spektrum an Lernpräferenzen an, was das Behalten und das Engagement der Mitarbeiter verbessert. Zeigen Sie beispielsweise visuelle Komponenten auf dem Bildschirm während des Webinars, um das Verständnis zu verbessern und die wichtigsten Punkte hervorzuheben. Stellen Sie einfach sicher, dass die Medien Ihre Mitarbeiter nicht ablenken, wie zum Beispiel Musik, die das gesprochene Wort überlagert.

Gastredner einladen

Gibt es einen Mitarbeiter, der das Thema des Webinars in- und auswendig kennt? Haben Sie Kontakt zu einem Fachmann, der bereit ist, sein Wissen weiterzugeben? Die Einladung eines Gastredners zu Ihrem Webinar bietet Mitarbeitern eine einzigartige Perspektive. So lernen Sie das Thema auch aus einer anderen Sicht und in anderen Worten ausgedrückt.

Share.

About Author

Leave A Reply